Bogenkrams: endlich wieder ein Update

Meine Güte, bin ja die letzten Wochen ganz schön faul gewesen, was das Schreiben hier angeht. Gab allerdings auch nicht so wahnsinnig viel zu berichten. Ok, eigentlich doch, immerhin war das Frühjahr vollgepackt mit Turnieren.

IMG_3860

Lief leider nicht alles rund. Feld war ich schnell raus, da ich gesundheitsbedingt bei der Bezirksmeisterschaft passen musste. WA 720 war ich zwar auf der Bezirk, lief aber nicht wirklich rund, schon die VM war eine mittlere Katastrophe. Immerhin war 3D nicht übel. Auf der Bezirksmeisterschaft persönliche Bestleistung geschossen und am 22.07. geht es nun nach Collenberg zur Bayerischen Landesmeisterschaft. Bin super gespannt, wie es läuft, zumal der dortige Parcours einer der schönsten in Deutschland sein soll.

Beim Blankbogen selbst gibt es nicht viel Neues. Hier und da mal eine Kleinigkeit, ansonsten versuche ich mehr oder minder verzweifelt, eine stabile Form zu finden. Kämpfe immer noch mit der Technik, irgendwas hat sich da eingeschlichen, was ich nicht so wirklich rausbekomme. Nachdem ich meinte, im März alles im Griff zu haben, gab es im April dann doch wieder Probleme. Blöd.

Einen Neuzugang gibt es in meinem Regal. Bei BSW gab es kürzlich einen Jackalope Malachite im Angebot und da ich eh mit einem Langbogen als Funbogen für Parcoure und zum Kopf freiballern geliebäugelt hatte, hab ich gnadenlos zugeschlagen. Kann man machen für 150 Euro. Macht Spaß das Teil, bisher zwei Mal geschossen und erstaunlich viel getroffen, obwohl ich vom intuitiven Schießen eigentlich gar keine Ahnung habe. Vielleicht ja eben drum.

IMG_4037

So, das war mal ein schnelles Update. Werd dann berichten, wie es auf der Bayerischen war. Sofern ich nicht völlig versage … Oh, erwähnt ich, dass ich nun endlich den Yost-Tab in rot hab, passend zum Bogen? Der grüne Köcher für den Malachite ist auch bestellt … manchmal bin ich doch eine Mode-Bitch 😉

Advertisements

Das erste Turnier

Es ist vollbracht, ich habe mein erstes Turnier hinter mir. Naja, nicht ganz mein erstes, aber zumindest meine Entjungferung was Turniere außerhalb des Vereins angeht. Namentlich war es die WA720-Runde bei den Bogenschützen Sittenbach am gestrigen Sonntag – also 72 Pfeile auf 40 Meter.

IMG_3168

Spannende Sache, war auch entsprechend früh da, um mich zu akklimatisieren und habe dankbarerweise die Nachmittagsgruppe erwischt und musste mich nicht an einem Sonntag mitten in der Nacht aus den Federn quälen.

War auf jeden Fall ein nettes, recht kleines Turnier. Sittenbach hat eine recht schicke Anlage mit großer Freifläche für FITA und WA, sowie zehn Feldscheiben und sogar eine eigene Halle. Empfang war sehr nett, gegrillt wurde auch, nur das Wetter war etwas durchwachsen, mal Sonne, mal Regen.

IMG_3171

Durchwachsen war leider auch meine Leistung. Der AB-CD-CD-AB-Rhythmus mit den langen Pausen brachte immer immer wieder aus dem Konzept, sodass ich nach einer okayen ersten Runde den zweiten Durchgang ordentlich verkackt hab und ungewöhnliche viele Fehlschüsse hatte. Selbst Schüsse, die sich gut anfühlten, flogen an dem Tag eher seltsam und kaum nachvollziehbar.

Hat am Ende mit schlappen 374 Punkten (bäh) für den zweiten Platz gereicht, aber auch nur, weil in der Blankbogenklasse nur zwei Teilnehmer anwesen waren. Ergebnis war also Mist, aber zumindest bin ich um einige Erfahrungen reicher, die ich hoffentlich in kommenden Turnieren zu nutzen weiß.

Auf jeden Fall aber eine Bereicherung und dazu ein paar nette Leute kennengelernt, die man sicherlich auf dem einen oder anderen Turnier wiedersieht.